Mit Schnitzeljagt, Fackelwanderung und Schlafen im Heu
Beim Ferienprogramm des Köhlervereins ging es lustig zu.

von Administrator

Neukirchen: (wh) - Der Köhlerverein Neukirchen beteiligte sich auch heuer wieder am Ferienprogramm des Marktes Teisendorf. 26 Kinder zwischen sieben und elf Jahren trafen sich am vergangenen Dienstag Nachmittag bei der Blockhütte der Köhler in Neukirchen um gemeinsam mit den Köhlern einige frohe Stunden zu verbringen.

Zunächst musste die Schlafstätte für die Nacht hergerichtet und ein großes Fuder Heu in das Gemeinschaftszelt geschafft werden. Schnell richtete sich jedes Kind seinen Schlafplatz her, damit es dann auch in der Nacht im Schlafsack schön weich liegen konnte.

Nach getaner Arbeit gab es erst mal eine gute Brotzeit. Dann ging es ans Zeichnen. Erich Prechtl hatte aus speziellen Lindenhölzern Kohlestifte gefertigt, wie sie auch früher zu Kohlezeichnungen verwendet wurden. Er erklärte den Kindern auch die Arbeit der Köhler und so erfuhren die Kinder viel über die Geschichte des Köhlerns und die Wichtigkeit dieses Berufes, wurden doch die Öfen in der Saline in Bad Reichenhall und die Hochöfen in Achthal in früheren Zeiten mit Holzkohle geheizt. Das Köhlern war für die Bauern meist während der arbeitsarmen Winterszeit ein guter Zuverdienst zu ihren auch damals meist geringen Erträgen aus der Landwirtschaft.

Unter der fachkundigen Betreuung von Stefanie Prechtl und ihren Helferinnen  wurde der Nachmittag dann noch mit vielen gemeinsamen Spiele ausgefüllt.

Inzwischen war es Abend geworden und die Kinder waren sehr hungrig. Da schmeckte dann die im Holzofen gebackene Pizza ganz hervorragend.

Dann gab es noch eine aufregende Schnitzljagd, bei der es viel zu entdecken gab. Da es inzwischen auch schon dunkel wurde, zogen die Kinder mit den Betreuern mit vielen Fackeln rund um den Lagernplatz zurück zum Zelt. Allmählich wurden alle müde und verkrochen sich in ihre Schlafsäcke und träumten von dem am Tag Erlebten.

Am nächsten Morgen wurde noch gemeinsam ein Frühstück für die Kinder zubereitet und alle Kinder waren sich einig, da machen wir wieder mit. Sie freuen sich schon auf das nächste Jahr, wenn der Köhlerverein wieder zum Ferienprogramm einlädt.

Die gefertigten Zeichnungen können am kommenden Sonntag, den 10. August bei der Blockhütte bewundert werden, wenn an diesem Tag der Meiler geöffnet wird und das große Köhlerfest stattfindet, bei dem es wieder verschiedene Attraktionen geben wird. Unter anderem wird gezeigt, für was die Holzkohle früher alles verwendet wurde.

Zurück